WILLIAM CRIGHTON


Support: Amy Montgomery

Blue Shell, Köln
Fr, 30.06.2023
Einlass: 20:00 Uhr
Beginn: 21:00 Uhr
18,00 € zzgl. Gebühren

> Tickets
> Download Press Kit
> Video
Neu bestätigt

Wer „Water And Dust“ hört, den Titelsong und Opener von William Crightons jüngster Platte, steckt schon mindestens hüfttief im Sound des Australiers. Dieser erdige Swamp-Blues repräsentiert alles, was den Rock-Roots-Künstler und begnadeten Geschichtenerzähler ausmacht. Und es geht weit über seine ersten beiden Alben hinaus, das folkige Debüt von 2016 und den Nachfolger „Empire“, auf dem er schon begann mit neuen Sounds zu experimentieren und zwischen Folk, Rock und Blues hin und her pendelte. Aber das neue Werk ist noch viel präziser und bekam völlig zurecht den ARIA Award für das beste Blues- und Roots-Album. Crighton bindet die beiden Vorgänger zusammen und hievt seine Klangfülle auf ein neues Niveau. Gleichzeitig werden auch die Lyrics noch schärfer. Der Zweimeterhüne erzählt seine Storys von Anti-Establishment, von den sozialen und ökonomischen Verwerfungen seines Landes, von der unglaublichen Zerstörung der Umwelt und berichtet von einem gespaltenen Australien, von dem bei uns eher selten zu hören ist. Das liegt vielleicht daran, dass der Mann nicht von der Küste kommt und darum eher nicht mit Strand, Bier und Surfen aufgewachsen ist. Er stammt aus der Region Riverina, New South Wales, die von den Wiradjuris, einem der größten Aborigines-Stämmen, geprägt ist. Daher hört man in seinen Songs auch traditionelle Instrumente und Klänge (und zwar nur das Didgeridoo), und darin kann schon einmal ein Gespräch mit Ameisen vorkommen. Vor allem live kommt die unglaubliche Energie der Musik zum Vorschein. Bei seinen ersten Auftritten in Deutschland – 2019 beim Reeperbahn Festival und in Berlin – war das Publikum begeistert von der charismatischen Ausstrahlung des Mannes. Dieses Jahr kann Crighton endlich seine pandemiebedingt ausgefallenen Shows nachholen und hat jetzt einen exklusiven Auftritt in Köln bestätigt.




Gefördert von: