MAE MULLER


verlegt vom 22.04.21 & 03.05.22

JAKI, Köln
02.11.2022
Einlass: 19:30 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr
17,00 € zzgl. Gebühren

> Tickets
> Download Press Kit
> Video

Seit ihrem Debüt „Chapter 1“ im vergangenen Jahr hat sich Mae Muller schnell in der Welt der modernen Pop-Musik als Künstlerin etabliert, die ihre Musik als Sprachrohr nutzt, um feministische Botschaften zu kommunizieren und nicht zuletzt, um sich selbst zu stärken. Mae Muller hat eine Menge mitzuteilen. So auch in ihrer Single „Therapist“. Hier wird das Problem von einseitigen Beziehungen und die damit einhergehende kämpferische Rolle der Frau um eben solche Partnerschaften bis zum endgültigen Schlussstrich thematisiert. Mittlerweile gehört die Engländerin zu der jungen Sorte von Musikerinnen, die einen enormen Einfluss auf ihre Generation haben. Mae Mullers Songs zeugen allesamt von hoher Intensität sowie tiefer Ehrlichkeit und Direktheit, wenn sie zum Beispiel in der ersten Single-Auskopplung „Dick“ ihres Erstlingswerkes aus dem Jahr 2019 mit dem lügenden und betrügenden Ex-Freund abrechnet. Anstatt seine Spielchen mitzuspielen und sich diese weiterhin gefallen zu lassen, sagt die Sängerin ihm ganz deutlich: „Pack deine Sachen, lösch meine Nummer, ich mache das nicht mehr mit“ und setzt mit dieser deutlichen Aussage ein Zeichen. Mit „Dick“ ermutigt Mae Muller ihre Fans wie so oft, über den Dingen zu stehen und sich selbst mehr zu lieben, als in einer ungesunden Beziehung zu bleiben. An erster Stelle stehen für sie das eigene Wohlbefinden und die eigenen Werte. Diese starken Messages umhüllt Mae Muller dabei in luftige Popsongs – intoniert mit souliger Stimme und charmantem Nord-Londoner-Dialekt – hinter denen sich beim ersten Zuhören eine solche inhaltliche Schwere nicht unbedingt vermuten lässt. Jüngst angekündigt hat Mae Müller ihre neue EP „no one else, not even you“, welche am 6. November erscheinen soll. Einen Vorgeschmack auf das Werk gibt Mae’s aktuelle Single „so annoying“, welche sich wunderbar in das bekannte musikalische Konzept der Künstlerin einfügt. „Aufzutreten ist für mich das Liebste auf der Welt. Ich kann es kaum erwarten, meine zweite Headliner-Tour zu spielen“, erzählt die Musikerin. „Ich habe es so vermisst, meine Fans von Angesicht zu Angesicht zu sehen und zu hören, wie sie meine Texte singen. Das bereitet mir große Freude“.