MAX


The Life In Colour Tour

Luxor, Köln
15.06.2022
Einlass: 19:00 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr
22,00 € zzgl. Gebühren

> Tickets
> Download Press Kit
> Video
Foto: PARADIGM AGENCY
Foto: PARADIGM AGENCY

Max Schneider, der sich als Musiker kurz MAX nennt, ist einer dieser vielseitigen Künstler, wie sie nur in New York entstehen können. Mit dem Song „Lights Down Low“ konnte MAX 2016 eine gleich dreifache Platin-Auszeichnung einfahren. Seither eilt der vielseitig begabte Kunst- und Kultur-Allrounder fast pausenlos von einem besonderen Ereignis zum nächsten: Die US-Ausgabe von GQ nannte ihn „Young Pop God“, Billboard bezeichnete ihn als „Top Popstar to watch“, bei den iHeartRadio Music Awards nominierte man ihn in der Kategorie „Best New Pop Artist“. Über zwei Milliarden kumulierte Streams verzeichnen seine Songs auf den Musikplattformen, allein die Single „Love Me Less“ vom aktuellen dritten Studioalbum „Colour Vision“ bringt es auf über 250 Millionen Streams weltweit. In der Folge stieg der Longplayer bis an die Spitze der US-amerikanischen Heatseekers Charts. Im Juni dieses Jahres präsentiert MAX seine Songs im Rahmen von zwei Clubshows in Köln und Berlin auch live in Deutschland. Bei dem 1992 geborenen Naturtalent stehen Schauspiel, Modeln, Songwriting, Gesang, Tanz und Moderation fast gleichbedeutend nebeneinander. Der Tausendsassa, der schon zusammen mit Madonna modelte, in zahlreichen Kino- und TV-Filmen mitspielte, gleich zwei Bands sein Eigen nennt und bereits als kleines Kind am Broadway auftrat, konzentriert sich seit einigen Jahren verstärkt auf die Musik. Neben Beiträgen auf Platten anderer Künstler hat MAX seit 2015 drei Studioalben, fünf EPs sowie zwei Dutzend Singles veröffentlicht und damit vor allem in seiner Heimat eine große Fan-Schar um sich versammelt.  Maxwell George Schneider, der im legendären Woodstock unweit von New York aufwuchs, entdeckte bereits als Kleinkind seine Liebe zu den Brettern, die die Welt bedeuten: Im Alter von drei Jahren stand er zum ersten Mal für ein Theaterstück auf der Bühne. Mit nicht einmal zehn Jahren war er bereits ein häufig gebuchtes Kind für Broadway-Produktionen, seit seinem 14. Lebensjahr hat er einen eigenen Agenten. Aufgrund seiner androgynen Attraktivität wurde auch die Modebranche schnell auf ihn aufmerksam und so begann MAX für Unternehmen wie Dolce & Gabbana oder Tommy Hilfiger zu modeln. Parallel stand er weiter auf der Bühne und wurde 2010 mit dem YoungArts-Theaterpreis ausgezeichnet. Rund um diese Zeit nahmen auch zwei weitere Beschäftigungsfelder Fahrt auf. Zum einen die Schauspielerei: er spielte in mehreren Nickelodeon-Filmen die Hauptrolle und war in zahlreichen TV-Serien zu sehen, darunter „Law & Order“, „How to Rock“ und „Beauty & the Beast“. Zum anderen entwickelte er seine Gesangs- und Songwriting-Fähigkeiten weiter, brachte 2015 schließlich das Debütalbum „NWL“ heraus. Anfangs noch stark im modernen Pop und R’n’B zu Hause, gerieten seine Songs nach und nach immer akustischer.  Neben diversen EPs folgte 2016 sein zweites Album „Hell’s Kitchen Angel“, das es bis auf Platz 7 der US-Heatseekers Charts schaffte. Seither zählt MAX zu den vielbeachteten jungen Künstlern der USA, die sich jeder Kategorisierung entziehen und ihr ganz eigenes Ding machen. Das zeigt auch das aktuelle Album „Colour Vision“, das nach einer Operation an seinen Stimmbändern für ihn eine komplette Neupositionierung als Sänger und Songwriter bedeutete. Von MAX wird man noch eine Menge zu hören und sehen bekommen. Und dies umso mehr live: Seine Konzerte gelten als dramaturgisch immer wieder anders gestaltete, stets enorm mitreißende Ereignisse – und stehen damit ganz im Zeichen seiner vielseitigen Performance-Kunst.