YOUNG GUV


abgesagt!

MTC, Köln
29.03.2022
Einlass: 19:00 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr
15,00 € zzgl. Gebühren

> Tickets
> Download Press Kit
> Video
Abgesagt!

Due to the ongoing pandemic we’re having to postpone the upcoming UK + EU shows, new dates will be announced in a few weeks. Keep hold of your tickets because when these shows happen we’re going to do everything possible to make them the best shows we’ve ever done. They will be our very first shows back after the pandemic, and the projects first shows in these countries ever. Anyone who wants a refund should contact their point of purchase. Lastly, after such a tough time for everyone words cannot describe how excited we are at the thought of of playing live for actual real humans again. We can’t wait. With Luv,Guv Mit Young Guv alias Ben Cook kommt im Frühjahr nächsten Jahres ein Künstler zu uns nach Deutschland, für den Strebsamkeit und Produktivität seit jeher Schlüssel zum Erfolg sind. Seit 2008 macht das Ausnahmetalent aus Toronto unter dem Namen Young Guv Musik. Seitdem veröffentlichte der Kanadier einige Singles, EP’s und zuletzt die beiden Studioalben „GUV I“ und „GUV II“. Auf beiden Werken widmet sich Young Guv hingebungsvoll dem Gitarren-Pop, wie er in den 80ern und frühen 90ern existierte.Dabei sind Ben Cooks musikalische Wurzeln doch ursprünglich im Punk und Hardcore verankert, wie sein ambitioniertes Engagement als Gitarrist der kanadischen Hardcore-Band Fucked Up zeigt, in der er seit 2007 sein Geschick an dem Seiteninstrument beweist.Unter seinem Künstlernamen präsentiert sich der Musiker hingegen sehr melodisch und soft. Was man auf den zuletzt erschienenen Werken hört, sind ausgefeilte Brit-Pop-Harmonien voller Leichtigkeit und Unbeschwertheit, manchmal um Synthesizer ergänzt, ein anderes Mal mit modulierten Stimmen ausgeschmückt.Ben Cook spricht nicht gern über seine Musik. Wenn er es jedoch müsste, würde er sein Schaffen wie folgt beschreiben: „Für mich sind die Lieder des Young Guv wie das morgendliche Beobachten von Menschen in einem fremden Land.“ Ein Zeitvertreib, der für ihn mit einem Gefühl von Einsamkeit einhergeht, welches der Musiker erst vor zwei Jahren nach seinem Umzug von Toronto nach Brooklyn empfand. Und eben dieses Gefühl des Alleinseins ließ ihn in seiner neuen Wahlheimat einen Song nach dem nächsten schreiben.Im Sommer 2019 erschien schließlich „GUV I“, im Herbst letzten Jahres dann der Nachfolger „GUV II“ – beide über das Label Run For Cover. „Es ist eine kleine Ode an den Ort, der mich mit so viel Liebe und Inspiration gesegnet hat, so viele Songs zu schreiben, die ich mit allen teilen möchte“, erzählt Young Guv selbst über die beiden Studioalben.